Herzlich willkommen!

Die hier vorgestellten Skulpturen eint, so unterschiedlich sie auch sind, ein Gestaltungsmerkmal: Sie sind im Wesentlichen aus Rebenholz gefertigt.  

Das Holz des abgeschlagenen Rebstocks nennt man „Wingertsknorz“ - zumindest in Rheinhessen, meiner Wahlheimat.

Der Wingertsknorz prägt die Figuren unübersehbar: Er gibt ihnen Stütze und Ausdruck. Sein knorriger, gewundener Wuchs bestimmt ihre Form und Richtung.    




Ich arbeite meine Skulpturen in Mischtechnik. Dabei kombiniere ich Holz mit anderen Materialien. Oft schaut das Rebenholz noch aus der fertigen Figur heraus. Ebenso oft verschwindet es in der plastizierten Gestalt. Die naturalistisch gearbeiteten Figuren erhalten einen Farbauftrag und eine Versiegelung.


 


Zur Verdeutlichung der vorherigen Ausführungen finden sich rechts zwei meiner "Literaturfiguren". Es handelt sich um meine Interpretationen der Shakespeare-Gestalten Falstaff und Hamlet.  Unter "Skulpturen - Literarische" finden sich meine Textinterpretationen dieser und weiterer Figuren: Warum ich sie so und nicht anders gestaltet habe.

Generell haben meine Skulpturen - je nach Standfuß, Sockelplatte, Stablänge, Ausführung und Stil - eine Höhe zwischen ca. 70 und 180 cm. Dabei wirken sie insgesamt eher schlank und filigran.